Bio Ess-Blüten und Bio-Olivenöl von direkt&friendly

Unser Garten hat seine Hochform mit Blumen, Blüten und zarten Gewächsen erreicht und so wanderten nicht nur frische, sondern später auch Ess-Blüten auf unsere Teller. Mein Mann warf nur einen argwöhnischen Blick auf den ersten Salat, den ich ihm servierte. „Seit wann essen wir denn Blumen?“, war sein Kommentar. „Haben wir nicht genug Gemüse im Garten, dass wir uns jetzt noch daran vergreifen?“ Klar, unser Garten strotzt nur so von Bio jeglicher Art. Aber Tina-Maria hatte mich derart mit ihrem Wildkräutersalat inspiriert, dass ich das auch ausprobieren musste.

Und wie es der Zufall wollte, bekam ich vorige Woche zu meinem Geburtstag auch noch ein Buch über Wildkräuter und Ess-Blüten von einer Arbeitskollegin geschenkt, die meine Vorliebe für alles Natürliche in meiner Nahrung kennt. Und so wechselten viele Rezepte als Anregungen ihren Besitzer und sollten fortan Teil meiner Küche werden.

Zarte junge Pflanzen, die mein Mann als „Unkraut“ gern unter seinem Rasenmäher hat, lagen plötzlich auf seinem Salatteller und es dauerte ein Weilchen, bis er ihn wirklich mit Genuss essen konnte.

Ein paar Tage später, als ich von der Arbeit nach Hause kam, fand ich das sehnsüchtig erwartete Paket mit einer großen Auswahl an Bio Ess-Blüten und dem Bio Olivenöl vor. Jetzt konnte es richtig zur Sache gehen. Und ich war total happy, als ich die große Auswahl an kunterbunten Farben sah. Dazu erhielt ich noch drei verschiedene Olivenöle. Da ich vorher noch nie Ess-Blüten gegessen habe, war ich total gespannt, denn wenn mir alles gefällt, kann ich die Bio Blüten und das Bio Olivenöl jederzeit nachkaufen.

Bio Ess-Blüten von direct&friendly

Ess-Blüten von direct&friendly

Mein erster Kontakt mit Ess-Blüten

Die Ess-Blüten befanden sich im Nachfüllpack und waren luftdicht verschlossen, damit sie nicht ihr Aroma verlieren sollten. Da ich der Typ bin, der unbedingt gleich und sofort probieren muss, öffnete ich die Rosenblüten und ließ eine von ihnen in den Mund wandern, wo ich sie zerkaute. Aber das war zu viel des Guten und ich konnte sie nicht herunterschlucken, da sie richtig bitter und strohig schmeckte. Ich war enttäuscht. Und das sollte so etwas Besonderes sein? Zur Dekoration fand ich diese Röschen ja einfach bezaubernd, aber zum Verzehr?

Bio Ess-Blüten von direct&friendly

Ess-Blüten von direct&friendly

Was muss man bei Ess-Blüten beachten?

Und erst dann begann ich damit, mich mit den Ess-Blüten vertraut zu machen und las im mitgelieferten Rezeptheft. Jede der Ess-Blüten hat ihre Eigenheit und man sollte nicht zu viel auf einmal verwenden, sondern lieber erst weniger davon nehmen und anschließend „nachwürzen“. Also hatte ich erst einmal alles falsch gemacht.

Bio Ess-Blüten von direct&friendly

Ess-Blüten von direct&friendly

Geschmack und Aussehen der Ess-Blüten

Geschmacklich konnten mich die Ess-Blüten nur in wenigen Fällen überzeugen. Allerdings sind sie für bestimmte gesundheitliche Probleme gut einsetzbar, was mir sehr gut gefällt, da ich immer erst versuche, mit natürlichen Mitteln eine Krankheit in den Griff zu bekommen, bevor ich zur chemischen Keule greife. Alle Blüten haben ein hervorragendes dekoratives Aussehen. Jede Speise wird zu einem absoluten Hingucker und sieht durch das schmückende Beiwerk noch einmal so schön aus.

Ich werde euch jetzt die einzelnen Ess-Blüten vorstellen.

Ess-Blüten Rosenblüten

Bio Ess-Blüten Rosenblüten von direct&friendly

Ess-Blüten Rosenblüten von direct&friendly

Besonders beliebt ist das aus Rosenblüten hergestellte Rosenwasser, das man dann in Marzipan, Lebkuchen oder Desserts dosieren kann. Ich habe mich am Rosenwasser probiert und werde es beim nächsten Backen zum Einsatz bringen. Geschmacklich ist es topp.

Mein nächster Versuch war Rosenblüten-Panna Cotta, wobei ich das Rezept hierfür aus dem mitgelieferten Heftchen entnahm.

Zutaten:

250 ml Milch

150 ml Sahne

50 g Zucker

1 Vanilleschote

7 g getrocknete Essblüten Rosen

4 Blatt weiße Gelatine

Zubereitung:

Gelatine einweichen. Die Vanilleschote aufschneiden und mit dem Zucker, der Hälfte der Milch und Sahne aufkochen. Die Rosenblüten dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Danach alles passieren. Die ausgedrückte Gelatine nun in der Mischung aus Milch und Sahne auflösen. Fertig ist mein Panna Cotta. Für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und servieren. Ein wirklich leckeres und eigenwilliges Rezept, bei dem man wunderbar die Rosen herausschmeckt. Wer den Rosengeschmack liebt, liebt auch dieses Rezept.

Auch in Sekt, Rot- oder Weißwein sollen sich die Rosenblüten geschmacklich hervorragend machen, konnten mich jedoch hier nicht überzeugen, da der abgegebene Rosengeschmack nicht intensiv genug war und sich die Röschen im Sekt sogar auflösten und beim Trinken im Mund landeten. Bei Rot- und Weißwein mögen wir den Eigengeschmack des Weines und wollen ihn nicht anderweitig verändern.

 Ess-Blüten Rosenblüten von direct&friendly als Dekoration auf einer Torte


Ess-Blüten Rosenblüten von direct&friendly als Dekoration auf einer Torte

Allerdings sehen die Rosenknospen bezaubernd als Dekoration aus und werden als solche mit Sicherheit den ersten Rang einnehmen.

Ess-Blüten Malvenblüten

Bio Ess-Blüten Malvenblüten von direct&friendly

Ess-Blüten Malvenblüten von direct&friendly

Die blaue Malve ist dafür bekannt, dass sie hervorragend Milch und Reisspeisen bindet.

Ess-Blüten Lavendelblüten

Bio Ess-Blüten Lavendelblüten von direct&friendly

Bio Ess-Blüten Lavendelblüten von direct&friendly

Lavendelblüten sind nicht nur als Ess-Blüten einsetzbar, sondern sehen bezaubernd als Sträußchen aus, dienen als Duftsäckchen oder Badezusätze und werden gern bei Schlafstörungen, Migräne und Rheuma angewendet.

Pancakes mit Lavendel Ess-Blüten von direct&friendly

Pancakes mit Lavendel Ess-Blüten von direct&friendly

Ich habe mit den Lavendel-Blüten Pancakes gebacken, die auch ein Highlight für das Auge waren. Hierfür habe ich den typischen Eierkuchen- bzw. Pancake-Teig hergestellt. Die Lavendelblüten habe ich vorher im Mixer mit Zucker zu einem Lavendelzucker gemixt. So konnte sich der Geschmack intensiv entfalten und ich fand ihn dann auch in meinen Pancakes wieder. Da Lavendelblüten sehr intensiv im Geschmack sind, sollte man lieber „nachwürzen“ und sparsam beginnen. Eine tolle Sache!

Ess-Blüten Gänseblümchen-Blüten

Ess-Blüten Gänseblümchen von direct&friendly

Ess-Blüten Gänseblümchen von direct&friendly

Hier bereitete ich mir einen Gänseblümchentee: 2 Teelöffel Gänseblümchen mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dieser Tee soll den Appetit anregen und den Stoffwechsel ankurbeln. Auch wirken Gänseblümchen krampflösend, werden bei Husten eingesetzt und sind harntreibend.

Ich kann mir gut vorstellen, wenn ich Beschwerden hätte, wie ich sie oben aufgeführt habe, dass ich die Ess-Blüten der Gänseblümchen verwenden würde.

Als Tee oder im Salat konnten sie mich geschmacklich nicht überzeugen und wirkten im Salat sogar strohig.

Ess-Blüten Holunderblüten

Ess-Blüten Holunderblüten von direct&friendly

Ess-Blüten Holunderblüten von direct&friendly

Ich liebe den Geschmack des Holunders im Sirup, als Likör, Gelee, Tee uvm. Holunder ist außerdem ein wahrer Gesundbrunnen. Durch seine schweißtreibende Wirkung wird der Tee aus den Ess-Blüten des Holunders gern bei Grippe und Erkältung angewandt. So lecker Holunder ist, konnten seine Ess-Blüten auf dem Eis leider nicht punkten.

Ess-Blüten Holunder von direct&friendly auf Schokoladeneis

Ess-Blüten Holunder von direct&friendly auf Schokoladeneis

Ess-Blüten Kornblumenblüten

Bio Ess-Blüten Kornblumenblüten von direct&friendly

Ess-Blüten Kornblumenblüten von direct&friendly

Die Kornblumen hatten auf Anhieb mit ihrem tiefen Blau mein Herz erobert. Hier hatte ich ein weißes Schokoladen Mousse hergestellt und die blauen Kornblumenblüten untergehoben. Es sah phantastisch aus, doch die Kornblumenblüten konnten ihre getrocknete Eigenschaft leider nicht ablegen.

 Ess-Blüten Kornblumen von direct&friendly in einem weißen Schokoladen-Mousse


Ess-Blüten Kornblumen von direct&friendly in einem weißen Schokoladen-Mousse

 

Ess-Blüten Ringelblumenblüten

Bio Ess-Blüten Ringenblumenblüten von direct&friendly

Ess-Blüten Ringenblumenblüten von direct&friendly

Ringelblumenblüten machten sich früher einen Namen als „Safran des armen Mannes“, da sie bei Anwendung eine intensive Gelbfärbung hervorrufen. Ringelblumen wirken außerdem entzündungshemmend und krampflösend bei Magenbeschwerden.

Fazit zu den Ess-Blütenvon direct&friendly

Die Ess-Blüten von direct&friendly sind rein biologisch und werden bei vielen Beschwerden zur Linderung eingesetzt, was das Gesamtkonzept meines Lebens ausmacht. Auch sehen sie phantastisch aus mit ihren intensiven Farben. Jede Speise kann man auf diese Weise mit den Ess-Blüten dekorieren und sie wird zum absoluten Hingucker. Geschmacklich überzeugten sie mich nicht. Nur als Tee oder vereinzelt konnten sie ihren getrockneten Charakter ablegen und in der Speise selbst intensiv wirken.

Doch wir gehen weiter zu den wunderbaren Bio-Olivenölen und zu den Bio-Chiliflocken

Chiliflocken/ griechisches Bio Olivenöl mit scharfen Chilischoten

Chili crushed von direct&friendly

Chili crushed von direct&friendly

Wir mögen das „spicy“ Essen und hier sind wir mit den Chiliflocken und dem passenden Olivenöl voll auf unsere Kosten gekommen.

Die Bio-Chilis werden an der Luft und in der Sonne ohne Konservierungs- oder Aromastoffe und ohne künstliche Zusätze getrocknet und wandern dann in das Olivenöl, um ihm den typischen Geschmack zu verleihen.

Gemüsesticks mit Chili und Olivenöl mit Chili von direct&friendly

Gemüsesticks mit Chili und Olivenöl mit Chili von direct&friendly

Bei mir gab es zu frisch gebackenem Brot Gemüsesticks mit Tofu. Den Tofu hatte ich vorher mit einigen noch mehr zerkleinerten Chiliflocken bestreut und die Sticks auf dem Grill bruzzeln lassen. Anschließend habe ich die Sticks mit dem griechischen Bio Olivenöl mit scharfen Chilischoten beträufelt. Scharf ist der falsche Ausdruck, eher ein Feuerwerk der Geschmacksknospen. Einfach phantastisch.

Man kann aber auch beispielsweise Fleisch in diesem Olivenöl einlegen. Aber aufpassen: Beim Erhitzen wird die Schärfe der Chilis verstärkt. Suppen und Saucen erhalten durch das Chili-Olivenöl ihre eigene Note.

Griechisches Bio Olivenöl mit frischen Bio Zitronen

Hier werden die reifen Fruchtschalen der Bio-Zitronen zu Zitronenöl gepresst, das dem Olivenöl den fruchtig-spritzigen Zitrusgeschmack verleiht. Für das Olivenöl werden rein biologische Oliven aus Griechenland verwendet, die ohne synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel und ohne zusätzliche Wassergaben geerntet wurden. Nur so kann der wirkliche Geschmack einer Olive bewahrt werden.

Gerade in den heißen Tagen mag man nichts Schweres essen. Daher mache ich sehr oft Salat mit Fisch oder Garnelen und habe hierfür dieses Öl verwendet. Aber auch Gemüseburger gibt es ziemlich oft bei uns. Hierzu nehme ich alles, was der Kühlschrank gerade hergibt, raspele es und beträufele die Burger hinterher mit dem Olivenöl Zitrone.

Ein so wunderbares Olivenöl hatte ich bisher selten. Es ist vollmundig, schmeckt samtig-weich und fruchtig nach Zitrone. Hiermit habe ich den Salat gemacht und kein anderes Dressing weiter verwendet, denn dieser einmalig leckere Geschmack des Olivenöls in Verbindung mit Zitrone genügte vollkommen, um einen Sommersalat köstlich schmecken zu lassen. Beim Fisch heißt es ja immer: säubern-salzen-säuern. Und so habe ich ihn nach dem Braten mit dem Olivenöl mit Zitrone serviert.

Bio Olivenöl mit getrockneten Tomaten

griechisches Bio Olivenöl getrocknete Bio Tomaten

griechisches Bio Olivenöl getrocknete Bio Tomaten von direct&friendly

Für dieses Öl werden vollreife Tomaten mit Meersalz versetzt und an der frischen Luft in der Sonne getrocknet. Hierdurch erhalten sie ihr ausgezeichnetes würziges Aroma und geben dies an das Olivenöl ab.

Ich habe ein frisches Baguette gebacken und noch warm serviert. Dazu stellte ich kleine Dip-Schälchen mit dem Olivenöl mit getrockneten Tomaten. Meine Gäste empfanden das nicht nur als einen Gruß aus der Küche, sondern als den Hit unseres gemeinsamen Essens.

Gut eignet sich dieses Öl auch für Salate, Suppen oder Gegrilltes.

Fazit zu den Bio Olivenölen von direct&friendly

Die Bio Olivenöle mit frischen Zitronen, mit scharfen Chilischoten und getrockneten Tomaten von direkt&friendly zählen zu den einzigartigen Olivenölen, die ich in meiner Küche verwende. Jedes Öl wartet mit einem hervorragenden Geschmack auf, der seinesgleichen sucht. Daher gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung.

„Werbung“

Did you like this? Share it:

Related posts:

27 comments

  1. wir-testen

    Also, essbare Blüten finde ich wirklich sehr interessant. Ich habe auch schon mal welche getrocknet und dann gegessen (z. B. Calendula).
    Und was Olivenöl angeht: Meine Tochter hat mir vor einigen Wochen eins aus Barcelona mitgebracht. Da schmeckte man auch den Unterschied zu den Olivenölen hier aus dem Supermarkt 🙂
    Viele Grüße

    • sabinetopf

      Ich kannte vor diesem Test noch keine essbaren Blüten. Besonders hat mir der Geschmack der Rosen im Panna Cotta und als Rosenwasser gefallen. Die Olivenöle aus dem Supermarkt können überhaupt nicht mit diesen guten Olivenölen konkurrieren. Toll fand ich, dass sie zum Beispiel Zitronen oder Chilis als Geschmacksträger hatten. Ich habe dann meinen Salat gar nicht mehr mit Dressing angerichtet, sondern nur noch mit purem Olivenöl. Das hat echt klasse geschmeckt.

      Liebe Grüße
      Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Tanja,

      gebe dir hier total Recht. Die Ess-Blüten sehen wirklich als Deko genial aus, konnten aber nur in ganz wenigen Fällen vom Geschmack her mein Herz gewinnen. Das Olivenöl dagegen war einfach der Hammer.

      Liebe Grüße
      Sabine

  2. Testgitte70

    Als Deko bezaubernd, vielleicht auch als Tee, aber im Essen ist das nichts für mich. Du kennst bestimmt den Spruch: „Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht“ 🙂 So wäre das auch bei mir.

    LG Brigitte

    • sabinetopf

      Hallo liebe Brigitte,

      langsam kennst du mich ja schon richtig gut und weißt, dass ich überall mein Kauwerkzeug habe, wo es etwas zu beißen oder zu probieren gibt. Äußerst dekorativ sind die Ess-Blüten auf jeden Fall und sehen einfach wunderschön aus. Aber geschmacklich waren ausgerechnet die Rosen, die ich anfangs gar nicht mochte, weil ich zu gierig war und nicht erst nachgelesen hatte, der Reißer schlechthin. Ansonsten habe ich mir wirklich alle Mühe gegeben, Positives an den Ess-Blüten zu finden, es aber nicht geschafft. Dafür bin ich absoluter Fan von den Olivenölen, die geschmacklich einfach genial sind.

      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Leane

    Hallo, meine erste essbare Blüte aus unserem garten war die blaue Kornblume, wir haben einige essbare Blüten ausgesät
    LG Leane

    • sabinetopf

      Hallo Leane,

      das finde ich ja toll, dass du diese Ess-Blüten selbst herstellst. Wozu nimmst du sie denn? Eher zur Dekoration oder auch zum Verfeinern von Essen?

      Liebe Grüße

      Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Katrin,

      Mit den Ess-Blüten kann man auch wirklich sehr gut dekorieren. Da ich nicht nur den Rosenduft, sondern auch den -geschmack sehr liebe, waren dies meine Lieblings-Ess-Blüten.

      Welche Ess-Blüten hast du denn verwendet?

      Liebe Grüße
      Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Helma,

      ich habe vorher auch noch keine Blüten (jedenfalls keine getrockneten) verwendet. Aber die Deko damit sieht einfach toll aus. Schön, dass du nun neugierig geworden bist 🙂

      Liebe Grüße
      Sabine

  4. ChrisTa

    Oh wie toll,da ich ab demnächst je wieder Hausfrau sein werde möchte ich mich auch wieder mehr auf das Kochen konzentrieren. Sicher finde ich bei Dir noch viele weitere tolle Sachen, wenn ich zuhause bin, werde ich mich mal durchklicken
    LG und schönen Start in die neue Woche

    • sabinetopf

      Hallo liebe Christa,

      ich dachte, du hast nur deine Stunden heruntergeschraubt. Bleibst du nun ganz wegen deiner Schwiegermutter zu Hause? Ich habe damals Jemanden eingestellt, der die 6 Stunden, die ich in der Firma war, die Pflege übernahm. Das lief recht gut – und danach habe ich wieder übernommen.

      Ich koche und backe nicht so viel, bedingt durch meine Arbeit. Aber wenn mich die Lust überkommt, schlage ich zu. Vielleicht findest du wirklich das eine oder andere Rezept. Aber sicher bist du da auf richtigen Backblogs besser aufgehoben, da ich nur sporadisch Rezepte veröffentliche.

      Liebe Grüße
      Sabine

    • sabinetopf

      Hallo liebe Maria,

      vor diesem Test hatte ich noch nie Ess-Blüten. Aber diese Blüten geben auch ihren Geschmack an das Essen ab. Weniger habe ich das gemerkt bei Salaten oder kalten Gerichten, wo man die Blüten nur unterhebt. Aber wenn man beispielsweise Blütenzucker herstellt oder bei den Rosen heißes Wasser übergießt, kommt der Geschmack sehr gut heraus.

      Liebe Grüße
      Sabine

      • sabinetopf

        Hallo liebe Marie,

        ich kannte vor dem Test diese Vielzahl an Ess-Blüten gar nicht und habe demzufolge jetzt meine ersten Erfahrungen damit gemacht. Wenn ich sie z.B. in einem Salat habe oder als reine Deko auf einer Speise, sind sie nicht so meins. Ihre totale geschmackliche Wirkung bringen sie erst, wenn man sie erhitzt, wie die Rosen, oder als Blütenzucker. Auf jeden Fall sind sie eine Hammer-Deko.

        Liebe Grüße
        Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Romy,

      die essbaren Blüten sind wirklich ein toller Hingucker. Wenn ich es mir trauen würde, würde ich auch welche sammeln und trocknen. Aber da möchte ich lieber bei den gekauften auf der sicheren Seite sein, nicht dass ich etwas falsch mache.

      Liebe Grüße
      Sabine

  5. Tina-Maria

    Hallo, ich bin ja ein Fan von essbaren Blüten. Egal ob getrocknet oder frisch. Als ich das erste Mal welche probiert hatte war ich schon total hin und weg. Meine Familie ist da ganz anders, also mache ich mir ab und an ein paar Blüten. Lg Tina-Maria

    • sabinetopf

      Meinen Mann habe ich jetzt schon dazu gebracht, frische Gartenkräuter wie in deinem Wildkräutersalat zu essen. Aber für die Ess-Blüten getrocknet findet er keinen Geschmack. Doch, stimmt nicht – die Rosen haben ihm auch sehr gut geschmeckt. Ansonsten nehme ich sie für mich oder zum Dekorieren. Da sehen sie ja genial aus.

      Liebe Grüße
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

*