Lippenstift-und-Butterbrot – ich bin Liebster Award 2016

Ich war schon einmal „Liebster Award“. Das war zu Beginn meiner Bloggertätigkeit und ich habe mich unendlich darüber gefreut.

Heute hat mich Katrin nominiert und das gleiche Glücksgefühl hat sich wieder eingestellt. Es ist einfach für einen Blogger wunderbar, wenn man erfährt, dass der eigene Blog gern gelesen wird. Daher meinen ganz herzlichen Dank an Katrin.

Wer kennt Katrin mit dem skeptischen Blick, der stets nach den Inhaltsstoffen fragt, nicht? Ihr Blog http://www.everything-was-tested.de ist ihr Markenzeichen und befasst sich in erster Linie mit dem gesunden Leben, klärt über bedenkliche Inhaltsstoffe auf und gibt allerlei hilfreiche Tipps. Sie ist ein Mensch, dessen Meinung ich sehr schätze, weil ich mich zu hundert Prozent auf sie verlassen kann.

 Bildergebnis für liebster award button

 

 

Hier meine 10 Fragen von Katrin:

1. Was hat dich zum Bloggen bewogen und würdest du es wieder machen ?

Das mit dem Bloggen fing ziemlich ungewöhnlich an. Ich schnuckelte im Internet durch die Seiten und stieß auf ein Gewinnspiel. „Gewinnspiel? Warum nicht. Probiere doch einmal dein Glück“, dachte ich mir und gab zum ersten Mal meine Daten ein. Als ich ein paar Wochen später nach Hause kam, hatte mein Mann ein überdimensionales Paket geöffnet und präsentierte es mir freudig. Ich sollte alle Produkte, die in Richtung „Reinigung“ gingen, testen und darüber auf meinem Blog berichten. Oh, einen Blog hatte ich damals noch gar nicht. Und da ich ein ziemlich gewissenhafter Mensch bin, musste schnell ein Blog aus dem Boden gestampft werden. Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wie das alles funktionieren sollte und hing gleich nach der Arbeit bis spät in der Nacht über der Gestaltung meines Blogs, um meine Kommentare zu den erhaltenen Produkten so schnell wie möglich posten zu können.

Das war der Beginn meines Bloggens. Waschmittel, Putzutensilien und Reiniger hatten mich zum Bloggen gebracht. Der Spaß an der Sache war so groß, dass ich beschloss, von jetzt an weiter Blogberichte zu verfassen.

Und „ja“, ich würde es wieder so machen und meiner Bloggerleidenschaft nachkommen.

2. Warst du schon bei einem Bloggertreffen oder würdest du gern einmal dabei sein ?

Mein erstes und einziges Bloggertreffen bisher war das BeautyBlogger Café voriges Jahr in Berlin. Das war mein allergrößtes Highlight. Ich konnte taufrische Produkte namhafter Hersteller in der Beauty-Branche während der Veranstaltung ausprobieren, konnte die Aussteller mit meinen tausend Fragen zu den Produkten bombardieren und nahm so viel Neues mit nach Hause. Dass ich die Älteste in der Kategorie „Beauty-Tester“ war, machte mir dabei gar nichts aus und ich schloss während der Veranstaltung sogar eine Freundschaft mit einer anderen Bloggerin, die bis jetzt weiter besteht.

Natürlich würde ich wieder gern am BeautyBlogger Café in diesem Jahr teilnehmen oder auch an einem anderen Bloggertreffen, da man nicht nur Neuigkeiten erfährt, sondern auch liebe Bloggerkollegen trifft. Und wenn man Glück hat, blickt dir gerade eine Bloggerfreundin ins Gesicht, die du nur von ihrem Blog her kanntest.

 

3. Wenn du dir etwas wünschen könntest, was würdest du gern einmal testen?

Mein allergrößter Wunsch ist es, eine KitchenAid testen zu dürfen. Ich koche, backe, und zaubere gern etwas Besonderes für meine Familie und meine Freunde. Und über die KitchenAid habe ich nur Gutes gehört. Das wäre schon ein Traum, diese einmal testen zu dürfen und eine tolle Nachspeise, Marmelade, Suppe und zig andere leckere Gerichte damit herstellen zu können.

4. Wie oft bloggst du oder beschäftigst dich mit deinem Blog ?

Ich beschäftige mich täglich mit meinem Blog. Da ich berufstätig bin, komme ich oft erst gegen Abend nach Hause. Hätte ich nicht die Unterstützung meines Mannes, der mir viele Dinge im Haushalt abnimmt, wäre ein Bloggen, wie ich es zum jetzigen Zeitpunkt verstehe, überhaupt nicht möglich. Da ich sehr intensiv und umfangreich recherchiere und viele Fotos mache und diese noch bearbeite, geht schon viel Zeit verloren, bis ein Bericht online kommt. Aber das ist mein Hobby und macht mir unendlich viel Spaß.

5. Der Aspekt Umwelt und Gesundheit, ist er wichtig für dich und deinem Blog?

Beide Aspekte sind für mich extrem wichtig. Während ich zu Beginn meines Bloggens über alles Mögliche geschrieben habe und dabei nicht „in die Tiefe“ gegangen bin, da ich noch ein „Frischling“ war, hat sich im Laufe der Zeit meine Liebe zur Umwelt und zum gesundheitsbewussten Leben herausgebildet und spiegelt sich zum größten Teil auch auf meiner Website wider. Jedes von mir getestete Produkt wird auf seine Inhaltsstoffe geprüft, wobei beispielsweise Naturkosmetik nicht immer gut und chemische Produkte nicht immer schlecht sein müssen.

 

6. Wie findest du die Zusammenarbeit mit den Unternehmen ?

Die Unternehmen, mit denen ich bisher zusammengearbeitet haben, waren äußerst kooperativ. Das ist für mich sehr wichtig. Zum Beispiel wollte gern eine Leserin meiner Website ein Produkt probieren, bevor sie es teuer kauft. Ich habe meinen Kooperationspartner angeschrieben und in Null-Komma-Nichts hat er ihr eine Probe davon zugeschickt.

Oder ich fahre in den Urlaub und habe noch ein Gewinnspiel laufen. Mein Kooperationspartner weiß davon und schlägt mir vor, die Gewinne für mich zu verschicken, damit ich ruhig in meinen Urlaub gehen kann.

So stelle ich mir eine Zusammenarbeit mit Unternehmen vor.

 

7. Was würdest du gern ändern ?

Ändern? Nichts!

8. Was liebst du beim Testen oder Bloggen am Meisten ?

Richtig glücklich bin ich, wenn ich über ein getestetes Produkt nicht „nörgeln“ und Dinge aufführen muss, die mir nicht gefallen. Dann komme ich zuweilen in einen richtigen Glücksrausch und gerate förmlich ins Schwärmen. Das sind meine tollsten Augenblicke.

 

9. Steht Deine Familie hinter deiner Blogarbeit ?

Auf jeden Fall. Mein Mann ist da ein richtiges „Vorzeigeobjekt“…  lach . Wenn ich am Testen bin, ist er nicht nur beim Probieren und Verkosten dabei. Er schafft mir meinen Freiraum, indem er mir bei der Hausarbeit kräftig unter die Arme greift, während ich schreibe. Möchte ich irgendwo hin fahren, um Fotos für meine Website zu machen, ist er sofort mein Chauffeur und da spielt es keine Rolle, ob wir nur ein paar Kilometer oder ein paar Stunden fahren müssen.

10. Was denkst du, macht einen guten oder halbwegs guten Blogger aus ?

Ich kenne sehr viele Blogger, bei denen ich gern lese. Dann bin ich immer am Staunen, wie mich ihre Berichte fesseln können.

Für mich steht die Ehrlichkeit an erster Stelle und nicht das Schönreden, um wieder Produkte zu bekommen. Wenn ich auf einem Blog immer nur lese, wie toll und super alles ist, lasse ich mir das ein par Mal gefallen. Ist das aber die Norm, gehe ich nicht wieder dorthin. Ich kann ihm nicht vertrauen, denn nie ist immer alles nur toll.

Auch mag ich sehr gern schöne Fotos, aber nicht solche Fotos, die ein und das gleiche Produkt einmal von vorn, hinten, links oder rechts zeigen. Ich meine Fotos, bei denen man sieht, dass sich der Blogger Gedanken gemacht hat, das Produkt in Szene zu setzen.

Meine Nominierung für „Liebster Award“

Ich nominiere für „Liebster Award“ 2016:

Jessy mit ihrem stets spritzigen Blog.

Meine 10 Fragen für die Nominierten

  1. Womit beschäftigt sich dein Blog in erster Linie?
  2. Du sitzt über einem Bericht und hast eine Schreibblockade. Nichts, was du aufs Papier bringen möchtest, hat den gewissen „Kick“. Kennst du diese Situation und wenn ja, was tust dagegen?
  3. Du bekommst einmal mehr, aber auch einmal weniger Produkte zum Testen. Wie überbrückst du die Zeit, in der du nicht „so viel“ zu tun hast und trotzdem mit deinem Blog up-to-date sein willst?
  4. Bloggen macht Spaß. Gab es aber auch schon Situationen, in denen du dir sagtest: Ich habe keine Lust mehr?
  5. Sicher liest du auch andere Blogs. Konntest du von anderen Bloggern etwas für deine Arbeit mitnehmen, wenn ja was?
  6. Was ist dein bester Tipp, einen guten Blog zu führen und interessant für deine Leser zu sein?
  7. Hast du etwas, das du sehr gern einmal testen möchtest?
  8. Nun wissen wir viel über deine Blog-Arbeit. Wie sieht es privat aus? Bitte beschreibe dich ganz kurz selbst.
  9. Ein ganzer Tag nur für dich ohne Pflichten oder Termine. Wie verbringst du ihn?
  10. Ich könnte dir eine Reihe meiner Spleens aufführen. Aber heute bist du an der Reihe. Hast du Marotten oder Eigenheiten?
  11. Abgesehen von guter Gesundheit, was ist dein allergrößter Wunsch als Blogger und im privaten Leben?

 

 

Die Regeln

  • Danke dem Blogger, der dich für „Liebster Award“ nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  • Nominiere selbst 2 bis 11 neue Blogger für den „Liebster Award“
  • Schreibe die Regeln hier auf, damit der Nominierte weiß, wie der „Liebste Award“ abläuft.
  • Informiere die Blogger über ihre Nominierung und deinen Artikel.

Did you like this? Share it:

Related posts:

18 comments

  1. Katrin testet für Euch

    Hallo Sabine,

    zuerst einmal ein großes Danke 😉 dass du deine Nominierung angenommen hast und vielen Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen – Einfach Klasse, gefällt mir sehr gut !

    LG Katrin

    • sabinetopf

      Hallo Katrin,

      mein großes Dankeschön an dich zurück. Ich habe ich sehr über die Nominierung gefreut. Ja, und nun weißt du ein bisschen mehr von mir 🙂

      Liebe Grüße
      Sabine

  2. Olga

    Ein sehr schönes Interview von dir, so lernt man dich noch um einiges besser kennen. Ich könnte mir das Bloggen auch nicht mehr wegdenken 🙂 Lasse dir schöne Grüße zum Wochenende da!

    • sabinetopf

      Hallo Olga,

      ich habe heute früh schnell meine Hausarbeit gemacht, um jetzt meinen Bericht fertigmachen zu können. Es ist einfach eine Hobby-Blogger-Sucht :), der ich nur allzu gern nachgebe 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende – wir haben heute direkt noch einmal ein paar Sonnenstrahlen abgekommen. Die schicke ich jetzt dir 🙂

      Sabine

  3. Martina G.

    Dankeschön für deine ausführlichen Antworten, auf die Fragen, die dir gestellt worden sind.
    Ich mag es immer sehr auf diesem Weg etwas mehr über mir liebe Bloggerinnen zu erfahren.

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende,

    Martina

    • sabinetopf

      Hallo Martina,

      da ich auch sehr gern auf diese Weise von anderen Bloggern etwas lese, habe ich auch versucht, ein wenig mehr Einblick in mein „Blogger-Leben“ zu geben.

      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende

      Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Brigitte,

      manchmal neckt er mich aber auch wie mit der Hängebrücke. Schaukelt wie ein Irrer und ich habe die „Hosen voll “ 🙂

      Ganz liebe Grüße Sabine 🌻

    • sabinetopf

      Hallo Helma,

      nein eine Nörgeltante bin ich wirklich nicht gern. Aber wenn ich etwas finde, das mir nicht zusagt, muss ich es einfach sagen. Das kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn sich Andere auf meine Meinung verlassen und ich sie „belüge“.

      Ja, das ist auch ein wirklich tolles Hobby.

      Liebe Grüße
      Sabine

  4. Pingback: Ich nehme die Nominierung an - Liebster Award 2016 - Life-Style-Check
    • sabinetopf

      … ich freue mich sehr, dass du die Nominierung angenommen hast…

      Ich bin gespannt auf die Beantwortung der Fragen durch dich und auf deine Fragen.

      Liebe Grüße Sabine

    • sabinetopf

      Hallo Jessy,

      es ist schön, so viel von dir erfahren zu haben. Ich finde, du warst sehr ehrlich und das macht dich noch sympathischer Du hast vollkommen recht, dass meist eine Schreibblockade kommt, wenn man sich unter Druck setzt, weil man Etwas in einer bestimmten Zeit schaffen will. Das könnte auch auf mich zutreffen. Ich glaube, ich hätte auch den Glauben verloren, wenn nach einem Update meine Website weg gewesen wäre. Ich denke, das ist der Horror eines jeden Bloggers. Übrigens würde ich auch sehr gern eine Küchenmaschine testen 🙂

      Ich wünsche dir ganz viele neue Leser für deine wirklich interessante und mit Liebe geschriebene Website.

      Liebe Grüße Sabine.

Schreibe einen Kommentar

*