Tischwasserfilter Black Penguin ohne Schadstoffe

Tischwasserfilter Black Penguin werden immer begehrter. Sie sorgen für sauberes Wasser ohne schädliche Stoffe. Das stellt eine Verbesserung unserer Gesundheit dar und hat weitere große Vorteile.unseren Wasserkochern, Kaffeeautomaten, Töpfen und und und antun können.
 

Sauberes Wasser, keine Wasserverschmutzung, Tischwasserfilter Black Penguin

Tischwasserfilter Black Penguin

BWT
Tischwasserfilter „Black Penguin Gourmet Edition Mg2+“

Tischwasserfilter Black Penguin

Vorteile

Mit einer einzigen Kartusche lassen sich ca. 20 Liter mehr Wasser filtern als mit herkömmlichen Systemen – rund 120 Liter. Das entspricht 120 Wasserflaschen. Man muss diese nicht mehr nach Hause tragen. Auch landen keine Einweg-Plastikflaschen mehr im Müll. Auf diese Weise wird unsere Umwelt nachhaltig geschützt.
Der Tischwasserfilter Black Penguin ist ideal für die Zubereitung von Heiß- und Kaltgetränken sowie zum Kochen. Der Kalkgehalt des Wassers wird reduziert. Im Wasser vorhandene Partikel werden durch Feinfilter aus dem Wasser filtriert. Tee, Kaffee sowie Eiswürfel sind klar im Aussehen. Geruchs- und geschmacksstörende Stoffe wie z.B. Chlor werden aus dem Wasser entfernt. Mit dem Tischwasserfilter Black Penguin werden Schwermetalle wie z.B. Blei und Kupfer und organische Verunreinigungen, bestimmte Herbizide und Pestizide reduziert. Tee, Kaffee und Trinkwasser sind geschmacklich von besserer Qualität. Das gefilterte Wasser ist geschmacksneutral und geruchlos. Dies wurde in Sensorik-Tests von unabhängigen Instituten bestätigt. Kaffee-, Espressomaschinen, Kochtöpfe und Wasserkessel verkalken weniger und haben dadurch eine längere Lebensdauer. Zudem sparen Sie nicht nur bares Geld. Der Tischwasserfilter Black Penguin nutzt Leitungswasser.
Pro Woche mussten wir viele schwere Wasserkisten nach Hause tragen. Mein Mann trinkt etwa 3 l Wasser, was 3 Wasserflachen entspricht. Dabei wurde oft der Platz im Auto zum Transport eng. Zurück mussten wir die Flaschen nun auch nicht mehr. Das ist eine enorme Erleichterung.
 

Vergleich mit anderen Wasserfiltern

Herkömmliche Wasserfilter verwenden sogenannte Ionenaustauscher. Sie bewirken, dass das gefilterte Wasser einen sauren Geschmack hat. Der Black Penguin weißt dieses Phänomen nicht auf.
 

Handhabung

 
Die Filterkartusche für etwa 5 Minuten in Leitungswasser legen zur Verbesserung der Filterleistung.
 

Tischwasserfilter Black Penguin

Tischwasserfilter Black Penguin

Filterkartusche für 5 Minuten in Leitungswasser legen
 
Danach mit leichtem Druck die Kartusche in den Trichter einsetzen.

Tischwasserfilter Black Penguin, sauberes Wasser, Wasser reinigen

Tischwasserfilter Black Penguin

Kartusche in den Trichter mit leichtem Druck einsetzen    
 
Aufsetzen des Deckels, der Tischwasserfilter ist einsatzbereit.
Den Deckel muss man übrigens nicht beim Wasserauffüllen abnehmen. Durch das easy-Fill-System öffnet er sich automatisch, wenn ein Wasserstrahl auf ihn trifft. Anschließend verschließt er sich wieder.

Tischwasserfilter Black Penguin

Tischwasserfilter Black Penguin

Mein Finger simuliert den Wasserstrahhl und drückt den Deckel nach unten
 
 
Der „Easy-Control“ zählt die Anzahl der Füllungen. Durch Blinken der Anzeige erinnert er daran, dass die Filterkartusche gewechselt werden soll.

Tischwasserfilter, sauberes Wasser, Wasser ohne schlechte Inhaltsstoffe

Tischwasserfilter Black Penguin

Der „Easy Control“ zeigt hier, dass bis jetzt 7 Füllungen gemacht wurden.

Meine Erfahrung
Der Tischwasserfilter Black Penguin lässt sich leicht zusammensetzen. Nun beginnt mein erster Filtervorgang. Das erste gefilterte Wasser sollte weggegossen werden. Also fangen wir mit Nummer zwei an. Der Wasserstrahl trifft auf den Deckel in der Kanne. Dieser öffnet sich umgehend öffnet. Nachdem die Kanne voll ist, schließt er sich wieder.  sich wieder schließt. Nach ein paar Minuten war alles Wasser durchgelaufen und gefiltert.

Tischwasserfiltet, gutes Wasser, gute Inhaltsstoffe

Tischwasserfilter Black Penguin

Wer genau hinschaut, sieht, wie das gefilterte Wasser in die Kanne läuft. Und wer noch genauer hinschaut erkennt durch die Spiegelung meine Küche und mich.
 
 
Anfangs dachte ich, dass ich 2,7 l gefiltertes Wasser herausbekomme. Allerdings hatte ich nicht bedacht, dass die Kartusche Platz im Behälter benötigt. Immerhin erhalte ich pro Durchlauf 1,5 l gefiltertes Wasser. Das ist ein gutes Ergebnis.

Tischwasserfilter Black Penguin

Tischwasserfilter Black Penguin

Pro Durchlauf erhalte ich ca. 1,5 l gefiltertes Wasser.
 

Verwendung

Entweder trinken wir das gefilterte Wasser pur. Gern verfeinern wir es auch mit Zitrone oder Limette. Dies gibt dem Wasser eine frische Note. Ein paar Tropfen Erdbeer- oder Brombeer Sirup schmecken intensiver. Dieses hängt mit der Gourmet Edition Mg2+ zusammen, welches den Geschmack verstärkt. Oft bereite ich Eiswürfel aus dem gefilterten oder mit Saft verfeinertem Wasser her. So bleiben unsere Getränke angenehm kühl.
Eine Verbesserung des Geschmacks unseres Kaffees konnten wir mit dem gefilterten Wasser anfangs nicht feststellen. Wir waren zu stark an das Leitungswasser gewöhnt. Erst nach dem Befüllen unseres Kaffeeautomaten mit gefilterten Wasser machte sich der verbesserte Geschmack bemerkbar.

 

In unserer Gegend haben wir sehr kalkhaltiges Wasser. Kaffeevollautomat und Wasserkocher weisen ständig eine Kalkschicht auf. Nehme ich das gefilterte Wasser aus dem Wasserfilter Black Penguin werden diese und auch meine Töpfe vor Kalkbefall geschützt.
 
 

Fazit zum Tischwasserfilter Black Penguin

Der Tischwasserfilter Black Penguin ist für den Verbraucher von stillem Wasser die beste und preiswerteste Lösung. Man muss keine schweren Kästen mehr tragen, Wasser kaufen und nach Hause tragen. Dies spart Arbeit, Zeit und Geld. All das ist mit dem Tischwasserfilter Black Penguin nicht mehr nötig. Wir können ihn sehr empfehlen.

Did you like this? Share it:

Related posts:

6 comments

  1. Kerstin Schwarz

    Perfekt vorgestellt, liebe Sabine. Meiner Ansicht nach ist ein Tischwasserfilter nur bei hartem Leitungswasser nötig. Da wir aber extrem hartes haben, besitze ich natürlich einen. Nur einen Brita, keinen BWT und auch keine Magnesium-Patronen. Solche durfte ich mal testen, habe aber keinen Unterschied zu normalen feststellen können. Sauer schmeckt das Brita-gefilterte auch nicht. Übrigens nehme ich das gefilterte Wasser auch für meine Dampfbügelstation, muss auch die nicht entkalken und spare mir den Kauf von destilliertem Bügelwasser. Liebe Grüße, Kerstin

  2. Sabine Topf

    Willkommen im Klub – unser Wasser ist auch sehr hart. Aber es stimmt, Kerstin – für das Dampfbügeleisen geht der Wasserentkalker auch. Da habe ich im Moment gar nicht dran gedacht. Ich hatte vor diesem Test keinen Wasserfilter, daher kann ich auch keinen Vergleich zu anderen Marken machen. Es hat uns nur total überrascht, wie anders unser Kaffee schmeckt mit dem verwendeten gefilterten Wasser. Und besonders wichtig ist der Wasserfilter für uns, weil mein Mann sehr viel Wasser (3 l) pro Tag trinkt. Da waren wir richtig glücklich, dieses Teil jetzt zu haben, damit diese Flaschen-Schlepperei aufhört.

  3. Lajana E.

    Einen Tischwasserfilter hatte ich auch schon mal im Test. Ich erinnere mich dass mir auffiel wie weich das Wasser nach dem Filtern ist. Es stimmt auch, dass der Kaffee anders schmeckte. Dennoch benutze ich ihn heute aus Bequemlichkeitsgründen nicht mehr.

    LG

  4. Heike Muster

    Hallo Sabine, ein wirklich toller Beitrag & man sollte wirklich viel mehr auf seine Gesundheit achten. In meinem Elternhaus haben wir uns sogar einen Filter direkt an die Wasserleitung einsetzen lassen. Da hat meinem Vater ein Bekannter eine Firma empfohlen und nach einem Erstgespräch stand fest, das wir das auch machen lassen. Man schmeckt den Unterschied einfach. Eigentlich ist der tolle Tischwasserfilter genau das gleiche in praktischerer Form. Ich selbst trinke eigentlich sehr gerne stilles Wasser von der Leitung und verdünne ab und an mit einem Fruchtsaft. Ab und an gibt´s auch Cola & Co aber nicht in Mengen, weil da ist ja so eine Menge Zucker drin & da gönn ich mir statt Fruchtzuckerlimo lieber einen Schoki *g*

  5. Sabine Topf

    Wir haben auch sehr hartes Wasser und da würde sich sicher ein Wasserfilter direkt in die Leitung anbieten – haben wir aber nicht gemacht. Der Tischwasserfilter ist jetzt für uns eine ideale Lösung, da extrem viel stilles Wasser pro Tag bei uns getrunken wird. Und was Schoki angeht, bist du bei mir genau an der richtigen Adresse – ich gebe auch alles für Schokolade und verzichte dann lieber auf andere Sachen.

  6. Sabine Topf

    Geht mir aber auch mit vielen Sachen so, die ich super finde, dann aber daran denke, dass ich das Teil zum Beispiel extra zerlegen und aufwaschen muss – und dann lasse ich es, weil ich meine Zeit besser für andere schöne Sachen gebrauchen kann. Bei dem Tischwasserfilter ist das anders, da wir den brauchen, um nicht ständig Wasserflaschen heranzuschleppen bei unserer unbändigen Trinksucht 🙂

Schreibe einen Kommentar

*