Hochwertige Kochschürzen in riesiger Auswahl

Kochschürzen schützen nicht nur die Kleidung beim Kochen oder Backen. Darüber hinaus sollen sie praktisch sein und hübsch aussehen. Heutzutage hat man eine sehr große Auswahl an Kochschürzen. Zum Beispiel schützen Latzschürzen, Halbschürzen, Grillschürzen, Bistroschürzen, um einige zu nennen, unsere Kleidung. Sie sind die Arbeitsbekleidung für alle Berufsgruppen.

Kochschürzen, schöne Schürze, Flecken, Kochen, Qualität, Kleidung, Preisleistungsverhältnis, schnelle Lieferung, Halbschürze, Grillschürze, Kittelschürze
Kochschürze in bunten Farben, an der Rückseite gebunden

Kochschürzen

Geschichte der Kochschürzen

Noch vor etwa 60 Jahren galten Kochschürzen als eine Art Modeartikel. Anfangs trug man sie nicht nur in der Küche. Als sogenannte Kittelschürze hielten sie Einzug in die Küchen. Man fand sie jedoch auch im Berufsleben. Die Modelle bestanden aus Dederon. Dederon ist eine Wortschöpfung aus der ehemaligen DDR. Es handelt sich dabei um eine Kunstfaser. Die Modelle hatten häufig ein Blumenmuster. Einfarbig fand man sie in der Gastronomie oder im Gesundheitswesen. Die Kellnerin trug Halbschürzen. Dederon war knitterarm, konnte klein zusammengefaltet werden und trocknete schnell.

Viele Menschen präsentierten ihre Schürzen sogar stolz auf der Straße. Dieses Phänomen fand man besonders häufig in ländlichen Gegenden. Dederon (später Nylon, Polyester genannt) hatte eine gute Qualität. Aus diesem Grund wird die Kunstfaser in der heutigen Zeit vielfältig eingesetzt.

Modische Kochschürzen

Längst gehören Dederonschürzen der Vergangenheit an. Abgelöst wurden sie von den praktischen und ansprechend aussehenden Kochschürzen. In fast jedem Haushalt gibt es mindestens ein bis zwei Küchenschürzen. Man kann sie bei 60 oder 90 Grad waschen. Aus energiesparenden Gründen bevorzuge ich den Waschgang mit 60°. Trotzdem werden sie aufgrund der hochwertigen Materialien stets sauber.

Kochschürzen, schöne Schürze, Flecken, Kochen, Qualität, Kleidung, Preisleistungsverhältnis, schnelle Lieferung, Halbschürze, Grillschürze, Kittelschürze, Berufsbekleidung, Arbeitsschürze
Kochschürze mit Beschriftung von Städten aus Australien

Meine modischen Kochschürzen und ihr Einsatz

In unserem Haushalt haben wir verschiedenartige Kochschürzen. Manchmal erwische ich mich dabei, ohne Schürze zu arbeiten. Spritzt dann das Fett aus der Pfanne auf meinen guten Rock, ärgere ich mich. Oftmals denke ich auch, die paar Handgriffe beim Backen schaffe ich auch ohne Schürze. Jedoch scheinen mich Schmutz und Flecken regelrecht anzuziehen. Daher hängt mindestens eine Halbschürze in der Küche.  Mein Mann hingegen ist unser Grillmeister. Hier ist das Tragen einer Latzschürze für ihn ein absolutes Muss.

Mein Vater hatte als Bäckermeister immer eine weiße Latzschürze umgebunden. Man sieht, der Einsatz von Kochschürzen ist sehr weitreichend. Einen guten Tipp diesbezüglich gibt es von mir zum Schluss und kaufe hier eine Kochschürze. Qualität und Aussehen werden in diesem Shop groß geschrieben.

    46 comments

    1. Ines

      Seit vielen Jahren koche ich nur noch mit Schürze. Ich kann mich gar nicht erinnern, wie das anfing. Halbschürzen schützen nicht genug, weil ich klein bin. Unterhalb der Arbeitsfläche brauche ich den Schutz kaum. Wenn ich mir ansehe, wie meine Umhängeschürzen nach einer Woche aussehen, weiß ich, was mir alles an Flecken auf der Kleidung erspart geblieben ist. Gut so!

      Die Schürze auf dem ersten Bild würde mich auch gefallen. Ich mag Farbe in der Küche.

      • sabinetopf

        Liebe Ines,
        ich bin zwar recht groß gewachsen, schaffe es aber genauso gut wie du, mich regelmäßig im Haushalt und speziell beim Kochen zu bekleckern. Deshalb habe ich auch eine ganze Reihe von Schürzen, um oft genug eine gegen die andere austauschen zu können.
        Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag-Abend
        Sabine

    2. sunnyside-of-life.de

      Hallo Sabine!

      Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag.
      Bisher habe ich noch nie Kochschürzen getragen, habe aber tatsächlich in der letzten Zeit darüber ernsthaft nachgedacht.
      Derzeit nehme ich immer ein Geschirrtuch für die Hände.
      Aber mit so einer schicken Schürze hat man doch auch gleich ein ganz anderes Gefühl.
      Ich werde gleich mal eine Kochschürze auf meinen Weihnachtswunschzettel schreiben!

      Liebe Grüße,
      Natascha

      • sabinetopf

        Liebe Natascha,

        ein Geschirrtuch habe ich außerdem noch im Gange – ohne geht bei mir nämlich auch nicht. Schön, dass dir die Schürzen gefallen.

        Liebe Grüße
        Sabine

      • sabinetopf

        Liebe Traude.
        Du kommst ja auch nicht aus der ehemaligen DDR wie ich. Da hatte ich aus Jugendliche schon stolz solch eine Schürze getragen. Damals stand ich noch nicht am Herd. Aber man fand es schick, eine Dederon Schürze sogar auf der Straße zu zeigen.
        Viele liebe Grüße Sabine

    3. Mihaela

      Liebe Sabine,

      die Schürzen gefallen mir gut, ich selbst habe auch ein paar Kochschürzen zu Hause. Allerdings trage ich sie eher selten und sehe oft nach dem Kochen entsprechend aus 🙂

      Liebe Grüße
      Mihaela

      • sabinetopf

        Liebe Mihaela.

        Na das kann ich mir gut vorstellen, wie du nach dem Kochen aussiehst ohne Schürze… lach. Sicher so bekleckert wie ich ohne eine.

        Viele liebe Grüße Sabine

    4. Yasmina

      Liebe Sabine,
      Ohja ich liebe Wraps auch total =) Kann man so schön mit allem möglichen füllen. Freut mich, dass du Thunfisch auch so gerne magst und dir die Idee gefällt =)

      Ein toller Post und ich finde die Kochschürzen sehen echt chic und hochwertig aus. Allerdings koche ich eh immer ohne Schürze, klappt meist ganz gut 😀 Hab eh meist Dunkles an, da sieht man dann nichts ^^
      Liebe Grüße und dir schon mal einen schönen Start in die neue Woche

      • sabinetopf

        Liebe Yasmina.

        Dann mach mal bloß keinen weißen Zuckerguß… den siehst du auch auf dunkel… lach. Aber ehrlich… nicht Jeder mag Schürzen und das ist ja auch Geschmackssache.

        LG Sabine

      • sabinetopf

        Dass deine rote Schürze langweilig ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Rot ist meine Lieblingsfarbe und allein daher schon muss sie einfach schön sein, finde ich.

        LG Sabine

    5. Marie von Fausba

      Liebe Sabine,
      ich habe einige Kochschürzen zu Hause, muss aber gestehen ich trage nur selten eine.
      Bin ich mal im Kochen oder Backen, denke ich irgendwie gar nicht mehr daran.
      Da sind die zwei Jungs eher die Schürzenträger 😉
      Liebe Grüße sendet MArie

      • sabinetopf

        Liebe Marie.

        Wenn es bei euch wie bei uns ist, kochen unsere Jungs auch zu gern. Und ohne Schürze geht es da gar nicht in der Kinderküche… lach

        LG Sabine

    6. miras_world_com

      Irgendwie erinnert mich das an meine Kindheit. Ich kann mich nicht erinnern meine Mutter in der Küche ohne Schürze zu sehen. Die waren beim weiten nicht so schön wie diese, die waren tausend mal genäht und ausgebessert. Die hier sind wunderschön. Liebe Grüße!

      • sabinetopf

        Liebe Mira.

        Ich finde es gerade gut, dass die Schürzen nicht perfekt waren. Nur an so etwas kann man sich am meisten erinnern…. siehst du ja bei dir jetzt

    7. Christa Jäger

      Liebe Sabine,

      besonders wenn ich am Herd stehe und etwas brate, binde ich mir lieber eine Schürze vor und in diesem Fall eine Latzschürze.
      Sind Fettflecken auf Bluse, Shirt oder Pullover, hat man Arbeit und Mühe, sie dann wieder zu entfernen. Muss also nicht sein.

      Deine Schürze oben hat ein hübsches Muster. 🙂
      Über die schwarze muss ich gerade schmunzeln, denn eine solche gibt es auch in meinem Fundus, aber im unteren Bereich mit einem anderen Dekor.

      Liebe Grüße
      Christa

      • sabinetopf

        Liebe Christa,

        die schwarze nehme ich relativ häufig, da man auf ihr nicht sofort alles sieht. Die bunte allerdings liebe ich auch total. Der Schnitt ist so schön und die Farben gefallen mir auch sehr.

        Liebe Grüße
        Sabine

    8. Tati

      Huhu du Liebe,

      da ich gerade den Kommi nicht abschicken konnte, hier noch ein Versuch, falls du ihn also doppelt bekommst, sorry…

      Ich trage nie Schürzen, frag mich nicht warum. Dabei gibt es so schöne Exemplare, wie ich bei dir jetzt auch wieder sehe. Ich sollte das noch mal überdenken, denn ich ärgere mich immer wieder, wenn ich mir die Klamotten „versaue“. 😛

      Für uns Frostbeulen schaut das WE richtig vielversprechend aus was? 🙂

      Genieße die Sonnenstrahlen, komm gut ins WE, herzliche Grüße, Tati

      • sabinetopf

        Hallo liebe Tati,

        es gab auch eine Zeit, da hatte ich alle Schürzen aus meinem Schrank verbannt – fand sie altmodisch und altbacken. Damals habe ich mit Schürze immer Alter verglichen. Schon seit einer ganzen Zeit gibt es diese Schürzen ja in so tollen Styles, dass ich mir wieder welche gekauft habe und sie auch trage. Meine erste war übrigens die schwarze mit den weißen australischen Namen. Als ich damals in Australien war, habe ich sie im Souveniershop gesehen und seither mussten ihr etliche andere folgen.

        Also liebe Tati, uns zwei Frierkatzen ein schönes warmes Wochenende.

        Viele Grüße
        Sabine

      • sabinetopf

        Hallo Juli,

        (meine Tochter nenne ich auch Juli)
        Obwohl meine Mutter Schneiderin war, habe ich nichts von ihr abbekommen und meine zwei linken Hände behalten. Daher finde ich es doppelt schön, etwas selbst Genähtes geschenkt zu bekommen. Ich glaube dir, dass du dich da gefreut hast – würde mir auch so gehen.

        Liebe Grüße zum schönen Wochenende
        Sabine

    9. Marion

      Hallo Sabine,

      meine Mutter trägt in der Küche immer eine Schürze 🙂 Wenn ich mir die hübsche bunte Schürze so anschaue, könnte ich da glatt schwach werden und mir auch eine zulegen.

      Liebe Grüße Marion

      • sabinetopf

        Liebe Marion,

        meine Mutter hatte auch immer Schürzen um, das kannte ich gar nicht anders bei ihr. Dann gab es eine Zeit, in der diese Schürzen aus dem Schrank verbannt wurden, wieso auch immer. Auf jeden Fall finde ich es toll, dass wieder so viele hübsche und praktische Kochschürzen angeboten werden. Ich bin auf jeden Fall dabei.

        LG Sabine

      • sabinetopf

        Liebe Isabella,
        am liebsten trage ich auch die bunte Schürze, obwohl mich die bedruckte schwarze immer an eine schöne Zeit in Australien erinnert.
        LG Sabine

      • sabinetopf

        Hallo und guten Morgen,

        Ja meine zwei Schürzen gefallen mir auch immer wieder. Ich habe noch weitere, dachte aber, dass ich nur diese zwei vorstellen wollte.

        LG und ein schönes Wochenende
        Sabine

      • sabinetopf

        Liebe Tanja,

        wenn du dich ohne Schürze nicht „bekleckerst“, ist das doch egal. Manchmal passiert mir das auch und gerade dann passiert es, dass Flecken auf meine gute Kleidung kommen.

        LG Sabine

      • sabinetopf

        Liebe Romy,

        zu DDR-Zeiten hatte damals ja fast Jeder eine Kittelschürze an. In dieser Art habe ich noch nie wieder welche gesehen. Aber die Schürzen aus der DDR waren sehr langlebig.

        LG Sabine

    10. SannesBlock

      Meine Schwiegermama trägt immer eine Schürze, ich kann mich daran einfach nicht gewöhnen.
      Aber wenn sie so toll aussehen, wie deine hier, dann bekomme ich doch glatt mal Lust sie doch zu probieren.

      LG Susanne

      • sabinetopf

        Liebe Susanne,

        dann wird es dir sicher auch in Zukunft schwer fallen, eine Schürze anzuziehen. Wenn einmal eine Angewohnheit sitzt, ist es schwer, sie wieder herauszubekommen – kenne ich auch bei anderen Dingen.

        Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
        Sabine

      • sabinetopf

        Liebe Christine,

        ich kenne auch aus meiner Familie und aus meinem Freundeskreis Etliche, die keine Schürzen haben und nicht tragen. Ich finde, das muss jeder für sich entscheiden.

        Viele liebe Grüße
        Sabine

        • IcefeeTestet

          Ja, da hast du recht, ich bin grad am überlegen ob ich für meine beste Freundin eine bestelle, sie trägt gerne Schürzen beim kochen und beim backen. Werde mich jetzt Shop mal umschauen. Liebe Grüße Katrin

      • sabinetopf

        Liebe Jenny,

        du bist einfach klasse mit dem Duft. Es klingt eigenartig, aber bei manchen Dingen, steckt mir der Duft von bestimmten Sachen oder Dingen, die ich rieche – am meisten meiner Mutter – noch immer in der Nase. Das finde ich super, weil ich mich dann gern erinnere.

        LG Sabine

    Schreibe einen Kommentar

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    I agree