Im Kräutergarten ganzjährig Kräuter ernten

„Werbung“

Ein Kräutergarten in meiner Küche ist schon etwas Besonderes. Frische Kräuter verleihen einem Gericht erst den besten Geschmack. Außerdem sind sie gesund. Wer einen Garten hat, kann dort Kräuter für einige Monate im Jahr anbauen. Dann erlaubt das Wetter einen Anbau im Freien nicht mehr. Und wer keinen Garten oder Balkon hat? Automatisch ist man auf den Supermarkt angewiesen. Allerdings gehen oft die dort gekauften Kräuter nach einigen Tagen ein. Dem kann Abhilfe geschaffen werden. Mit einem Indoor Kräutergarten von Emsa züchtet man das ganze Jahr über frische Bio-Kräuter.

Der Kräutergarten Emsa Smart Garden 3 Click & Grow

Lieferumfang

  • Smart Garden 3 Click & Grow mit 3 LED-Leuchten
  • 3 herausnehmbare Smart Soil Pflanzkapseln
  • 3 x 3 Substratkapseln (Basilikum, grüner Salat, Rucola)
  • 3 Anzuchthauben
  • 2 Verlängerungsstäbe für die LED-Leuchten

Inbetriebnahme vom Kräutergarten

Mein Kräutergarten war bereits zusammengesetzt. Das Stromkabel kann ich in einer Rille verstecken. Daher sieht man keinen Kabelsalat. Zuerst habe ich von jeder Substratkapsel 1 in die Pflanzkapseln eingesetzt. Die Anzuchthauben wurden darübergestülpt. Dann füllte ich die empfohlenen 1,2 l Wasser in das Wasserreservoir. Die Füllstandsanzeige steht nun perfekt bündig zum Smart Garden 3. Zum Schluss muss ich nur noch das Licht einschalten. Die Zeitschaltuhr ist auf 16 Stunden an und 8 Stunden aus programmiert. Mein Kräutergarten ist fertig. Mehr muss ich nun nicht mehr tun bis zur Ernte. Ich liebe die Produkte, die das Arbeiten im Haushalt und der Küche erleichtern.

Wachstum der Kräuter im Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow

Bereits nach 2 Tagen zeigen sich die ersten grünen Köpfchen der Pflanzen. Rucola wächst am schnellsten, gefolgt von dem grünen Salat. Recht lange Zeit lässt sich Basilikum. Im Grunde genommen ist dies normal. Mir ist es noch nie gelungen, Basilikum selbst anzubauen. Im Kräutergarten wächst es langsam, aber stetig und sieht gesund aus.

Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow, Indoor Kräutergarten, Bio-Kräuter, Bio-Gemüse, emsawelt, gesunde Ernährung, ganzjährig frische Kräuter
Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow die ersten Pflanzen beginnen zu wachsen

Bereits nach einigen Tagen muss ich die ersten Anzuchthauben abnehmen. Die Pflänzchen stoßen bereits oben an.

Danach beginnt der Wettlauf, welche der 3 Pflanzen am schnellsten wächst. Der erste Verlängerungsstab muss angebracht werden. Die Pflanzen würden sonst an die LEDs kommen.

Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow, Indoor Kräutergarten, Bio-Kräuter, Bio-Gemüse, emsawelt, gesunde Ernährung, ganzjährig frische Kräuter
Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow mit Verlängerungsstab

Nach 4 Wochen bot sich mir folgendes Bild: Der zweite Verlängerungsstab folgte dem ersten. Alle Pflanzen sind grandios gewachsen.

Vorzüge vom Kräutergarten Click & Grow

Das ganze Jahr frische Kräuter und Gemüse.

Die Kräuter sind frei von Pestiziden, Fungiziden und Gentechnik.

Alle erforderlichen Nährstoffe sind in den Substratkapseln bereits enthalten. Düngen ist somit nicht erforderlich.

Man erntet 100 % Bio-Produkte.

Licht, Sauerstoff und Nährstoffe sind optimal aufeinander abgestimmt. Aus diesem Grund sind die Voraussetzungen für ein optimales Wachstum geschaffen.

Bis zu 3 mal schnelleres Wachstum gegenüber traditionellen Anzuchtmethoden.

Niedriger Energieverbrauch von 46 kWh pro Jahr (ca. 11 Euro im Jahr entsprechend des jeweiligen Stromvertrags).

Mit einer Größe von 31,5 x 13,5 x 22,7 cm für mich optimal.

Das im Reservoir enthaltene Wasser reicht etwa 4 Wochen. Bei größeren Pflanzen muss öfter Wasser nachgefüllt werden. Die Kräuter aus dem Supermarkt lassen bereits nach einem Tag die Köpfe hängen. Meinen Kräutergarten kann ich bedenkenlos 2 Wochen sich selbst überlassen und in den Urlaub fahren. Ich erlebe keine negativen Überraschungen, wenn ich zurück bin. Meine Kräuter sind in dieser Zeit gewachsen und sehen gesund aus.

Nachteile vom Kräutergarten Click & Grow

Der Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow ist zu teuer (79,99 Euro bei amazon).

Ebenfalls sind die Substratkapseln zu kostenintensiv (3  x 3 Kapseln kosten 9,99 Euro).

Nicht jedes in den Substratkapseln enthaltene Saatkorn empfinde ich als sinnvoll. Einige gehen nicht auf.

Erfahrungen mit dem Kräutergarten von Emsa

Rucola: In den 4 Wochen hatte mein Rucola eine Länge von etwa 10 cm. Höher wird er im Freiland auch nicht. Er muss im Freien nicht gedüngt werden. In meinem Kräutergarten hat er zusätzlich Nährstoffe erhalten. Die Blätter habe ich nicht zu tief abgeschnitten. Somit wächst Rucola wieder nach. Drei Ernten sind auf diese Weise möglich.

Salat: Vom grünen Salat sind 3 Körner aufgegangen. Folgerichtig hatte ich auch 3 Pflanzen. Die Blätter sind genauso groß wie im Freiland. Ich habe die Blätter als Snack genommen. Um einen Salat damit zubereiten zu können, waren es zu wenige.  

Basilikum: In meinem Kräutergarten wuchs Basilikum relativ langsam. Nach etwa 4 Wochen zeigte es allerdings wunderbar grüne und gesunde große Blätter. Basilikum aus dem Supermarkt ist künstlich hochgetrieben worden. Daher geht es meist nach ein paar Tagen zu Hause ein. Auch der Geschmack ist weniger intensiv als beim Basilikum aus meinem Kräutergarten. Beim Basilikum darf man nie Blätter beim Ernten abzupfen. Das würde der Pflanze schaden. Aus diesem Grund habe ich die Stiele vom Basilikum nach Anleitung geschnitten. Dann treibt die Pflanze auch wieder aus. Basilikum hat aus diesem Grund bei mir gewonnen.

Fazit zum Kräutergarten Click & Grow

Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow, Indoor Kräutergarten, Bio-Kräuter, Bio-Gemüse, emsawelt, gesunde Ernährung, ganzjährig frische Kräuter
Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow mit vollem Wachstum der Pflanzen

Rucola kann ich bis zu 3x nachernten. Logischerweise werden aus den Salatpflanzen keine Salatköpfe. Demzufolge kann man von beiden lediglich wenige Blätter ernten. Diese Ausbeute ist mir zu gering. Ich habe den Rucola auf 3 Gerichte verteilt und das war der ganze Ertrag. Schade.

Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow, Indoor Kräutergarten, Bio-Kräuter, Bio-Gemüse, emsawelt, gesunde Ernährung, ganzjährig frische Kräuter
Kräutergarten Smart Kräutergarten Garden 3 Click & Grow mit geerntetem Rucola auf einem Gericht

Geschmacklich stehen sie dem Bio-Gemüse aus dem Freiland in nichts nach. Außerdem kann ich sie dank der optimalen Bedingungen im Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow das ganze Jahr über ernten. Das ist schon bemerkenswert. Für die Pflanzkapseln allerdings 9,99 Euro zu zahlen, ist mir zu teuer. Daher kommen Rucola und Salat für mich nicht in Frage.

Interessant sind für mich die Kräuter. Schnittlauch, Petersilie und Basilikum sind die am meisten verwendeten Kräuter in unserem Haushalt. Nach einem fachgerechten Schnitt wachsen sie wieder nach. Ich habe also ein ganzes Jahr frische Bio-Kräuter. Daher kommen diese drei demnächst in meinen Kräutergarten. Doch auch hier kaufe ich nicht die teuren Substratkapseln, sondern sähe in „no name“ aus.

Zusammenfassung

Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow, Indoor Kräutergarten, Bio-Kräuter, Bio-Gemüse, emsawelt, gesunde Ernährung, ganzjährig frische Kräuter
Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow nach 4 Wochen

Der Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow ist eine phantastische Erfindung. Das Konzept ist einfach phänomenal und sehr gut durchdacht. Man kann das ganze Jahr über Pflanzen und Kräuter ernten. Der Pflegeaufwand ist gleich Null. Außer dem 3wöchentlichem Nachfüllen von Wasser habe ich keine Arbeit. Der Stromverbrauch ist extrem niedrig. Allerdings hätte ich mir hier eine umweltfreundlichere Methode gewünscht (z.B. Akkus), denn Licht ist unabdingbar für eine Ernte auch in der dunklen Jahreszeit. Allgemein für diese Erfindung gebe ich 5 von 5 Punkten.

Allerdings hat der Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow einen entscheidenden Nachteil. Er ist einfach zu teuer. Das gleiche trifft auch auf die Substratkapseln zu. Auch ist mir der Ertrag bei den Pflanzen zu gering.

Nur aufgrund des hohen Preises und der geringen Erträge bei Salat und Rucola würde ich beides daher nicht kaufen. (ich habe den Kräutergarten zum Testen erhalten). Aufgrund der drei wesentlichen Nachteile vom Kräutergarten kann ich nur 3 von 5 Punkten vergeben.

Könnte Emsa den Preis stark senken, bekäme der Kräutergarten Smart Garden 3 Click & Grow meine Weiterempfehlung.


    42 comments

    1. Silvia

      Hallo Sabine, ich liebe ja Kräuter und bei mir kommen sie in sehr viele Gerichte mit hinein. Diesen Kräutergarten habe ich nun schon bei so vielen bewundert. Ein wirklich tolles Produkt! Liebe Grüße von Silvia

      • sabinetopf

        Liebe Silvia.
        Meine Kräuter sind abgeerntet. Da uns vor einer Woche unsere Gurkenpflanze imm Gewächshaus eingegangen ist, wollten wir eine neue kaufen. Aber in dieser Zeit gibt es keine Pflanzen mehr. Ich habe dann Kerne in den Kräutergarten gelegt und in 3 Tagen hatte ich schon 5 cm hohe Pflänzchen. Das ist schon genial. Vielleicht schaffen wir es ja noch, unsere Gurkenpflanze mit Hilfe des Kräutergartens so groß zu bekommen, dass wir sie ins Gewächshaus bringen können.
        LG Sabine

    2. Anja

      Hallo, der Kräutergarten ist ja echt eine feine Sachen und sieht zudem noch schick aus. Das wäre etwas für mich.
      Hab ein tolles Wochenende.
      Liebe Grüße
      Anja von Castlemaker.de

    3. Traude "Rostrose"

      Liebe Sabine,
      ich habe auch in einem anderen Blog schon über dieses System gelesen, da war das Fazit ganz ähnlich, zu hoher Preis, zu wenig Ertrag. Letztendlich ist es ein Stück Plastik, das vermeidbar ist. Um diesen Preis kannst du dir lange Zeit wunderbares Bio-Gemüse und Kräuter fertig kaufen und hast keinen Aufwand. Oder du kaufst Bio-Samen, die du in Bio-Erde auf der Fensterbank ziehst. Ich sehe das Problem, nicht, das ein solches Gerät notwendig macht. Basilikum geht übrigens am allerbesten aus Stecklingen.

      Danke für deine liebe Nachricht zu meinem Maigrün-Rapsgelb-Beitrag 🙂 DIe Shopping-Queen habe ich beim Spanienurlaub mit unserer Freundin aus Wuppertal ein paarmal gesehen, denn sie steht da total drauf. Ich bin mit nicht sicher, ob Guido auf meinen Stil stehen würde – mir ist aufgefallen, dass er z.B. mit Stilbrüchen nichts anfangen kann 😉
      Was deine Frage nach meinem grünen (Wickel-)Rock betrifft, muss ich dich leider enttäuschen: Ich habe ihn mir von einer Änderungsschneiderin aus einem in Indien gekauften Seidensari nähen lassen (es steht übrigens eh dabei ;-)). Einen zweiten Rock habe ich mittlerweile auch schon aus diesem Saristoff – den zeige ich demnächst…
      Alles Liebe, Traude
      https://rostrose.blogspot.com/2019/05/der-munchen-krimi-zwielichtige-tage-mit.html

      • sabinetopf

        Hallo Traude.

        Du siehst es mit dem Kräutergarten genauso wie ich.

        Jetzt habe ich mich bei dir durch geklickt und dort den Sari und den Rock daraus aus einem älteren Beitrag gesehen. Schade, dass ich nicht die Chance habe, solch eine Seide zu kaufen und etwas daraus schneidern zu lassen. Wenn man weiß, was man will, geht das ja auch vor Ort.

        LG und noch einen schönen Sonntag
        Sabine

    4. Probenqueen

      Liebe Sabine!

      Als ich diesen Produkttest wahr genommen habe, war ich total neugierig und Feuer und Flamme.
      Nachdem ich allerdings nun ein Paar Blogberichte gelesen habe, ist meine Begeisterung verschwunden.
      Ich würde mir das Gerät nicht kaufen. Es ist einfach alles zu teuer. Salate und Kräuter zu ziehen geht bestimmt einfacher und günstiger. Ansonsten gilt es halt: einfach Salate und Kräuter kaufen.

      Liebe Grüße,
      Natascha

      • sabinetopf

        Liebe Natascha.
        Ich finde um Prinzip den Kräutergarten gut, aber wie du auch viel zu teuer und zu wenig Ertrag. Da muss emsa noch Einiges ändern.
        LG Sabine

    5. Herbstbeauty

      Die Smart Garden Idee ist schon super und auch ungewöhnlich!
      Kräuter sind aus meiner Küche nicht wegzudenken. In der kühleren Jahreszeit darf ein Topf mit Basilikum und Schnittlauch nicht fehlen.
      Jetzt ist wieder viel „Grünzeug“ auf dem Balkon zu ernten: Rosmarin und Thymian haben den Winter draußen überlebt. Das Basilikum darf in die Sonne und die Balkontomaten treiben durch.

      Liebe Grüße

    6. Madlen

      Hallo Liebes,
      ich liebe frische Kräuter und habe auch immer welche daheim. Ich finde es schön, dass der Kräutergarten bei dir so gut funktioniert hat. Mir wäre hier jedoch der Anschaffungspreis deutlich zu hoch. Allerdings schmeckt selbst gezogen ja immer soooo gut :).
      Liebe Grüße
      Madlen

    7. Tati

      Huhu liebe Sabine,

      ich bin sehr enttäuscht darüber, dass EMSA mich dieses Mal nicht haben wollte. 🙁

      Dafür freue ich mich umso mehr, dass du dabei sein durftest. Ich finde den EMSA Kräutergarten echt klasse, finde ihn aber auch sehr teuer und deine Kritikpunkte klingen plausibel. Aber stylisch ist er auf jeden Fall! 🙂

      Komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße – Tati

      • sabinetopf

        Liebe Tati.
        Sei nicht traurig.
        Sicher bist du nächstes Mal wieder dabei.
        Toll sieht der Kräutergarten aus und wirkt chick in der Küche.
        Leider ist der Preis so hoch.
        Jetzt wünsche ich dir als Frau einen schönen freien Tag und natürlich Vatertag.
        Sabine

    8. Yasmina

      Hallo Sabine,
      Bin auch wirklich super zufrieden mit der Maske =) Du sagst es, wenn die Kombi passt, is das schon wie ein 6er im Lotto 😀 Ich werde mir die Maske auch mal wieder holen. Nutze aber momentan auch super gerne die Neutrogena Cellular Boost Anti Falten Pflege, daher werde ich da immer etwas switchen.

      Ein sehr interessanter Post =) So ein Kräutergarten is schon was Feines, hatten wir früher im Garten unseres Hauses auch. Jetzt in meiner kleineren Wohnung hätte ich da leider keinen Platz für, daher kaufe ich mir sowas einfach immer im Supermarkt wenn ich es mal brauche.
      Lg und dir auch noch einen schönen Sonntag-Abend

    9. Marie von Fausba

      Liebe Sabine,
      ich glaube das Teil wäre auch etwas für mich.
      Zwar habe ich im Frühling/Sommer meine Kräuter auf dem Balkon, jedoch würde ich auch sehr gerne welche im Herbst und Winter haben und das geht dann ja nur drinnen.
      Liebe Grüße sendet Marie

      • sabinetopf

        Liebe Marie,

        im Garten haben wir auch unsere Kräuter. Aber irgendwie fehlt mir auch in der Zeit, wo draußen nichts wächst, drin etwas. Hier ist die Idee vom Kräutergarten sehr gut. Leider ist er nicht so optimal, da er für meine Verhältnisse zu teuer ist und zu wenig Ertrag bringt.

        Aber probiere es doch einmal. Vielleicht machst du eine ganz andere Erfahrung als ich.

        Liebe Grüße
        Sabine

        • Marie von Fausba

          Liebe Sabine,
          ich möchte eben auch in der dunklen Jahrszeit Kräuter haben, doch wie du schon sagst, ist dir der Ertrag im Verhältnis zum Preis zu wenig.
          Da wir gerne und viel Kräuter mögen, würde es uns da auch nicht anders gehen.
          Liebe Grüße sendet Marie

          • sabinetopf

            Liebe Marie.
            Ich glaube, das Licht am Kräutergarten lässt auch im Winter und Herbst wachsen. Wenn man ohne den Kräutergarten selbst anbaut, fehlt auch nachts das Licht. Wenn du also nicht kaufen willst, bleibt nur der Supermarkt. Bei den teuren Kapseln geht es mir leider dann auch so.
            LG Sabine

    10. Janina

      Hallo, das ist ja mal eine tolle Idee mit dem Indoor Kräutergarten! Und optisch sieht das auch noch super aus! Das muss ich auch haben 🙂 LG, Janina

      • sabinetopf

        Liebe Janina,

        dann auf zur Bestellung. Ich wünsche dir viel Freude an deinem Indoor Kräutergarten und berichte einmal, was du Schönes angebaut hast.

        LG Sabine

      • sabinetopf

        Hallo Romy.

        Ja das mit dem Preis ist echt ein Problem. Wenn der niedriger wäre, ist das Gerät schon perfekt. So leider nicht.

        LG Sabine

        PS was macht dein Exot?

    11. Sabine Gimm

      Liebe Sabine, das klingt zunächst mal gut. Anscheinend ist das System noch nicht ganz ausgereift. Um nur ein paar Kräuter zu ernten wäre es mir auch zu teuer. Wer einen Garten hat ist klar im Vorteil. Bestimmte Gemüsesorten bekommt man auch nicht das ganze Jahr über.

      Liebe Grüße Sabine

    12. Sylvia

      Bin ganz deiner Meinung, Idee gut aber noch nicht ausgereift!
      Jetzt habe ich aber Lust auf Pasta 😉 ein Rucolahälmchen wächst bei mir vielleicht auch noch 😀

      Liebe Grüße
      Sylvia

    13. sabinetopf

      Liebe Susanne.
      Hast du auch getestet? Es ist ein gutes Konzept, aber viel zu teuer. Die wenigen Blättchen vom Salat und Rucola rechtfertigen den Preis nicht. Für Kräuter sicher sehr gut geeignet, da die immer wieder nachwachsen und weniger Platz brauchen. Die sähe ich dort auch an, aber nicht in den Kapseln… eben der hohe Preis.
      Liebe Grüße Sabine

    14. SannesBlock

      Ich bin da ganz deiner Meinung. Für Salat finde ich das System nicht geeignet. Ich habe mir jetzt Samen gekauft und pflanze sie in Kräutererde, ich werde auch nur noch Kräuter darin einpflanzen.
      Der Anschaffungspreis und auch die Samentöpfe sind einfach zu teuer, das kann man mit einfachen Samen und Erde auch selber machen.
      Liebe Grüße
      Susanne

    Schreibe einen Kommentar

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    I agree