Ölziehen zum Entgiften des Körpers mit Fandler Ölen

Ölziehen zur Entgiftung des Körpers

Ölziehen zum Entgiften unseres Körpers ist schon seit mehr als tausend Jahren bekannt, geriet jedoch bei Vielen in Vergessenheit. Ob äußerlich oder innerlich angewandt, entgiftet es den Körper, verschafft Linderung bei den verschiedensten Krankheiten und kräftigt das Immunsystem. Besonders effektiv wirkt es auch in der Mundhöhle. Hier kann es Abhilfe schaffen bei Entzündungen, Karies, Zahnfleischbluten, Mundgeruch und kann sogar gelbe Zähne wieder weißer machen.

Beim Ölziehen genügt 1 Teelöffel Öl

Beim Ölziehen genügt 1 Teelöffel Öl

Was geschieht beim Ölziehen?

Jeder kann das Ölziehen zu Hause selbst machen. Es besteht lediglich darin, dass man Öl schlürft und saugt. Der darauffolgende Heilungsprozess wird vom Körper allein vollzogen.

Durch Ölziehen Entgiften des Körpers

Gleich nach dem Aufstehen, ohne vorher die Zähne geputzt zu haben und auf nüchternen Magen nimmt man einen Teelöffel kaltgepresstes Öl in den Mund und saugt und schlürft ganz ruhig und ohne Anstrengung daran. Öl hat die Eigenschaft, sich in der kleinsten Lücke und Ecke zu verteilen. Daher verbleibt der Teelöffel Öl nun etwa 20 Minuten im Mund und wird dort mit der Zunge hin und her bewegt. Auch kann man zwischenzeitlich eine kleine Pause einlegen. Das ist schon alles. Auf gar keinen Fall darf man mit dem Öl Gurgeln oder es hinunterschlucken! In diesem Öl sind ja jetzt alle Gifte und Bakterien, von denen wir uns verabschieden wollen. Nach den 20 Minuten wird das Öl ausgespuckt. Es sieht jetzt milchigfarben aus. Der Mund wird 5 bis 6 Mal mit lauwarmem Wasser ausgespült. Danach kann man sich die Zähne gründlich putzen. Eine Ölzieh-Kur dauert 6 bis 8 Wochen zwei Mal jährlich, am besten in der Übergangszeit Herbst-Winter und Winter-Frühling.

Ölziehen mit Fandler Ölen

Fandler empfiehlt hierzu seine Öle:

  1. Tag: Sonnenblumenöl – dieses Öl kann Bakterien und Krankheitserreger aus dem Blut ziehen.
  2. Tag: Distelöl – kann Rückstände und Mikroorganismen aus dem Lymphknotensystem holen.
  3. Tag: Erdnussöl – kann schwerlösliche Schadstoffe in Muskeln, Gelenken und Gewebe abbauen.
  4. Tag: wird wieder mit Sonnenblumenöl begonnen usw.

 

Wo kann ich besonders hochwertiges Öl zum Ölziehen kaufen?

Wer das Ölziehen durchführt, sollte wirklich darauf achten, ein hochwertiges kaltgepresstes Öl zu verwenden. Fandler bietet diese drei oben erwähnten Öle zu einem vernünftigen Preis in hoher Qualität an. Man kann sich auf seiner Website darüber informieren und auch dort bestellen.

Fazit zum Ölziehen mit Fandler Öl

Beim Ölziehen handelt es sich um ein sehr effektives Verfahren. Wer seinem Körper 2 Mal im Jahr etwas Gutes tun möchte, ist mit dem Ölziehen und den dazugehörigen Ölen von zum Beispiel Fandler gut beraten. Wer seinen Körper lediglich jährlich entgiften will oder wer wirkliche gesundheitliche Probleme hat, dem kann ich das Ölziehen nur empfehlen.

„Werbung“

    20 comments

      • sabinetopf

        Achwo. Du musst nur ein wirklich gutes Öl nehmen. Das schmeckt nicht so billig und da muss man sich nicht überwinden. Ich habe auch die guten Öle probiert und das ist ein himmelweiter Unterschied. Probiers doch erst einmal mit einer kleinen Flasche, wenn du das machen möchtest. Da kannst du nicht viel falsch machen.

        Liebe Grüße
        Sabine 🌻

    1. Nila

      Hui, das hört sich ja interessant an. Obwohl mit 20 Minuten schon etwas sehr lange vorkommen.
      Wohin mit der ganzen „Spucke“ die sich in dieser Zeit ansammelt. Weil runterschlucken darf ich ja nicht??
      Ich bin grase mitten unterm Entschlacken 4 Tag und finde es einfach nur schrecklich. Da wäre Ölziehen eine gute Alternative 🙂
      Liebe Grüße
      Nila

      • sabinetopf

        Hallo liebe Nila,

        genau das denke ich auch, wohin mit der Spucke? Mein Mann will es in den nächsten Wochen probieren. Dann kann ich dir ja Näheres darüber schreiben. Denn 20 Minuten sind arg lang und unterschlucken darf man das alles auch nicht, da hier die ganzen Giftstoffe drin sind.

        Wir hören voneinander.

        Liebe Grüße
        Sabine und toi toi toi mit deiner jetzigen Entschlackung

    2. Anna JuCheer testet

      Ich habe Ölziehen auch bereits gemacht und nach deinem Bericht werde ich es wahrscheinlich auch bald wieder machen. Ich war damals begeistert und habe es mit Kokosöl gemacht. Das war geschmacklich gar nicht so schlecht.
      LG Anna

      • sabinetopf

        Ich habe das Ölziehen noch nicht gemacht, würde es aber gern tun. Aber!!!! Dann müsste ich 20 Minuten eher aufstehen, bevor ich in die Firma zur Arbeit fahre. Und bei mir ist jede Minute morgens abgezählt. Das ist der einzige Grund, warum ich es noch nicht gemacht habe. Aber mein Mann, der schon zu Hause ist und Zeit hat, will damit beginnen.

        Liebe Grüße Sabine

    3. Maria Weber

      Hallo Sabine,

      ich glaube das werde ich doch mal probieren, Du hast Recht. Mal sehen welches ÖL ich nehme, bin da sehr empfindlich 🙂 … schau wir mal !

      LG und schönen Dienstag
      Maria

      • sabinetopf

        Hallo Maria,

        mein Mann hat auch schon damit begonnen, seinen Körper zu entgiften. Ist überhaupt nicht schlimm, da das Öl sehr gut schmeckt und man keine Abneigung empfindet.

        Probiere es ruhig einmal 🙂

        Liebe Grüße
        Sabine

    4. Maria Weber

      Guten Abend Sabine,

      danke für die Vorstellung des Ölziehens, denn ich kannte das noch gar nicht. Ob das schmeckt, ich weiß nicht 🙁 probieren würde ich es glaube nicht.

      Viele Grüße und ein schönes Wochenende
      Maria

      • sabinetopf

        Hallo Maria,

        kannst es ruhig probieren. Du musst nur ein gutes Öl nehmen. Dann schmeckt Öl nicht mehr nach dem Null-Acht-Fünfzehn-Öl und du hast keine Schwierigkeiten den Teelöffel voll in den Mund zu nehmen 🙂

        Liebe Grüße
        Sabine

    5. testandtry

      Davon habe ich noch nie gehört! Aber interessant zu wissen das es so etwas gibt 😉 LG und schönes Wochenende!

      • sabinetopf

        Da bist du nicht die Einzige, die noch nichts davon gehört hat. Meine eine Tochter rief eben an und sagte mir auch, dass sie noch nie etwas davon gehört hätte.

        Eigentlich schön. So lernen alle auch einmal Dinge kennen, die nicht so „gängig“ sind.

        Liebe Grüße
        Sabine

    6. Katrin testet für Euch

      Hallo Sabine,

      ich habe schon einmal Öl gezogen 😉 und ich fand es auch nicht schrecklich, weil manche sagen, dass es Überwindung kostet – nööö gar nicht !

      Leider musste ich wieder aufhören, da meine Zähne wieder sehr empfindlich wurden 🙁 … viell.das falsche Öl ?

      Sonnenblumenöl sollte man aber nehmen, naja viell. probiere ich es irgendwann noch einmal aus 😉

      LG und schicken Abend
      Katrin

      • sabinetopf

        Hallo Katrin,

        ich habe noch nie Ölziehen gemacht, obwohl ich es als gute Sache betrachte. Was mir sicher schwerfallen würde, wäre 20 Minuten lang das Öl nicht unterzuschlucken.

        Dass das Öl schlecht schmeckt, stimmt überhaupt nicht. Ich habe alle Öle von z.B. Fandler durchprobiert und alle waren sogar richtig lecker und gingen runter wie Öl. Daher würde ich auch auf ein gutes kaltgepresstes Öl zurückgreifen.

        Liebe Grüße
        Sabine

    Schreibe einen Kommentar

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    I agree